Dachboxen und Trägersysteme

Dachboxen - die perfekte Reiselösung

Platzmangel ist einer der Hauptgründe für die Verwendung von Dachboxen. Ist im Kofferraum oder Innenraum des Fahrzeugs zu wenig Platz, eignen sich Dachaufbauten besonders gut, viel Platz zu schaffen. Bei der Auswahl der Aufbauten ist die Qualität in den Vordergrund zu stellen. Im Vergleich zu herkömmlichen Dachträgern sind Dachboxen geschlossene Systeme und schützen vor Witterungseinflüssen. Abschließbare Systeme erweitern den Einbruchschutz. Bei unvorhersehbaren Ereignissen, wie einer Vollbremsung oder Ausweichmanövern, ist ein Qualitätsprodukt von großem Vorteil. Es bietet nicht nur den Fahrzeuginsassen Schutz, sondern auch anderen Verkehrsteilnehmern. Um den sicheren Transport des Gepäcks zu gewährleisten, werden die Boxen in aerodynamischer Form gebaut. Das müssen sie auch sein, denn sie sind sicherheitsrelevante Bauteile und sind Regen, Wind und anderen überaus starken Beanspruchungen ausgesetzt. Deshalb bestehen die Boxen auch meist aus gehärtetem Kunststoff. Für die Stabilität sorgen Metallgestänge, die vom Kunststoff ummantelt sind.

Wichtige Kriterien der Dachbox beachten

Wer sich für eine Dachbox entscheidet, wird mit mehreren Kriterien der Auswahl konfrontiert. Das erste Kriterium bezieht sich auf das Ladevolumen der Box, welches je nach Hersteller variiert. Zweitens ist eine Dachträger Konstruktion unumgänglich, um die Dachbox zu befestigen. Die Dachträger Konstruktion variiert je nach Fahrzeughersteller und hat verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. Drittens ist die Dachlast und korrekte Montage der Dachaufbauten zu beachten. Spezifische Handbücher lassen eine schnelle und einfache Montage der Aufbauten zu.

Montage und Dachlast der Dachbox

Die richtige Montage der Dachbox hängt immer vom Fahrzeugtyp ab. Bei einer Limousine, egal ob Zwei- oder Viertürer, gilt: Gibt es keine Heckklappe, ist somit keine Montagerichtlinie zu beachten. Anders sieht es bei Kombis oder Fahrzeugen mit einer Heckklappe aus. Die Montage muss so erfolgen, dass beim Öffnen der Heckklappe, der Dachaufbau nicht beeinflusst wird. Zur Berechnung der zulässigen Dachlast wird alles was auf dem Dach angebracht wird addiert. Darunter fallen die Dachkonstruktion, der Dachaufbau und das Gepäck oder Gut in der Dachbox. Ist die zulässige Dachgesamtlast überschritten, droht ein Bußgeld. Natürlich wird auch das Fahrverhalten des Fahrzeugs beeinflusst, auf dem ein Dachaufbau mit Inhalt montiert ist.

Wir nutzen Cookies, damit unsere Sites zuverlässig und sicher laufen und um dir relevante Inhalte zu zeigen. Damit das funktioniert, sammeln wir Daten über unsere Nutzer und wie sie unsere Angebote auf welchen Geräten nutzen.

Wenn Sie „Geht klar“ sagen, sind Sie damit einverstanden - und erlauben uns, diese Daten an Dritte weiterzugeben, etwa an unsere Marketingpartner. Dies schließt gegebenenfalls die Verarbeitung Ihrer Daten in den USA ein. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einstellungen jederzeit individuell anzupassen. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.